:: en :: de :: es :: 

Quito

Quito, die Hauptstadt und zweitgrösste Stadt Ecuadors, liegt inmitten der Anden. Mit ihren 1,9 Millionen Einwohnern streckt sie sich um den Fuss des Vulkanes „Pichincha“. Quito ist eine der am höchsten gelegenen Städte der Welt mit 2800 Metern über dem Meer, und die älteste Stadt in Südamerika.Die vielen schönen Kirchen, Parks und Sehenswürdigkeiten versprechen einen höchst interessanten und aufregenden Aufenthalt.

1

Altstadt

Die Altstadt Quitos war die erste Stadt, die zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde. Mit ihren schmalen, verwunschenen Gassen im Kolonialstiel lädt sie ein zu einem Nachmittagsspaziergang mit Pausen an den vielen Kirchen und Plätzen. Eine Kirche die definitiv einen Besuch wert ist ist die „Comañia de Jesu“: Der komplette Innenraum ist mit Gold ausgekleidet, vom Boden bis in die Kuppeln. In der Umgebung gibt es viele Plätze, allen voran der „Plaza Grande“ mit seinem kleinen Park und dem Presidentenpalast. Der „Plaza del Teatro“ ist umgeben von pittoresten, bunten Gebäuden und das „Cafe del Teatro“ lädt zu einem angenehemen Nachmittagskaffee ein.

1

La Ronda

„La Ronda“ ist eine der schönsten Strassen ganz Quitos, besonders in der Nacht wenn die vielen Cafes und Restaurants mit guter ecuatorianischer Küche und Livemusik locken. Triff dich mit Freunden um das Tanzbein zu Salsamusik zu schwingen und einen „Canelazo“ zu geniessen.

1

Mercado Central

Wenn du das typische Südamerika-feeling spüren möchtest, dann ist dieser Markt der Richtige Fleck: Die riesige Markthalle in der Altstadt brummt nur so vor Geschäftigkeit wo Händler frisches Obst und Gemüse ebenso wie Fleisch und Meeresfrüchte anbieten. Die Essensstände bieten eine super Möglichkeit günstige traditionelle Küche zu geniessen und das bunte Treiben zu beobachten.

1

Parks

Quito ist eine Grossstadt, aber sie hat trotzdem einige sehr schöne grüne Flecken um einmal tief durchzuatmen und die Hecktik der Stadt zu vergessen. Der grösste Park ist der „Parque Metropolitano“. Er ist grösstenteils bewaldet und ist von vielen Wander- und Fahrradwegen durchzogen. Der „Parque Itchimbia“ liegt auf der Spitze eines Hügels, weswegen er eine unglaubliche Aussicht über die gesamte Umgebung bietet. Direkt neben dem „Casa de la Cutura“, in dem viele freie Konzerte und Kinofilme gezeigt werden, befindet sich der „Parque El Ejido“. Dieser ist bekannt für seine Kunst und Handwerksaustellungen an den Wochenenden.

1

La Mariscal

Wenn du Abends ausgehen und einfach nur Spass haben möchtest, dann solltest du dieses Viertel nicht verpassen: La Mariscal ist die Gegend um den „Plaza Foch“, einen Platz der von Bars, Discos und Hostels umgeben ist. Dies ist die etwas mehr „Mainstream“ Alternative zu La Ronda, mit seinen vielen Touristen und der Modernen Pop- und Partymusik.

1

Mitad del Mundo

Die „Mitte der Welt“ ist der Punkt nördlich von Quito durch den die Äquatorlinie verläuft.Vor einigen Jahren wurde dort ein grosses Monument gebaut um die genaue Stelle zu makieren, aber einige Zeit später hat man festgestellt, dass der eigentliche Äquator einige Kilometer entfert davon verläuft. Somit gibt es heute zwei Monumente, beidesind sehr interessant zu besuchen, besonders das neuere mit seinem Museeum.

1

TeleferiQo

Der Vulkan Pichincha mit seinen fast 5000 Metern ragt über Quito in den Himmel. Von seiner Spitze hat man eine atemberaubende Aussicht über die ganze Stadt. Um dorthin zu gelangen kannst du die Seilbahn „TelereriQo“ bis auf 4000 Meter nehmen. An der oberen Station bieten verschiedene Aussichtspunkte super Ausblicke. Wer Lust hat, kann den Rest des Berges besteigen, aber denke an warme, Wasserfeste Kleidung und Wanderschuhe- Der Aufstieg dauert ca. 4 Stunden!